Kulturbeutel

Brigitte Gutwerk:
Die Bearbeitung von Steinen ist für mich eine Zwiesprache mit der Natur.Skulpturen zu erschaffen ist für mich eine Form körperhaften Denkens.
Die Methode des „taille directe“,bei der die Formen in der direkten Bearbeitung des Steines prozesshaft entstehen, entspricht mir besonders.
In meinen Arbeiten befrage ichganz allgemein den „conditio humana“, die Umstände des Menschseins, die Natur des Menschen, aber zugleich auchdieEntfremdung des Menschen von der Natur.
Die Selbstentfremdung der Natur des Menschen im Anthropozän aufzuzeigen,mit seinen unumkehrbaren Folgen, ist ein Thema, das mich immer wieder in meiner künstlerischen Arbeit beschäftigt.
Meine Steinbilder sind aus der Erde des Planeten, sinnbildlich aus ihr selbst erschaffen.
Die Steine sind Millionen Jahre alt.Sie sind sozusagen Botschafter aus einer anderen Zeit, als der Mensch noch keine Rolle spielte und in der ein anderes Gleichgewicht auf diesem Planten herrschte.
Die Steine die ich bearbeite haben für mich, eine Art Energie. Sie bestehen aus einer Materie die aus einer anderen Zeit zu mir spricht.

(Wenn Sie auf das F-Symbol oben rechts auf der Homepage klicken, kommen Sie auf die BOK-Facebook Page – auch wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind. Dort finden Sie viele weitere Aktivitäten von unseren Mitgliedern.)

 

Das Leichte ist schwer zu halten
Alabaster 23 x 5 x 19,5 cm

 

Genesis 
Serpentin (sparkling night)
51 x 32 x 21 cm

 

Hallo Zukunft
Alabaster    22 x 18 x 14

 

Am Ohr der Welt
Springstone        60x19x21 cm

 

Das Lächeln des Lichts
Weißblauer  Alabaster 45 x 43 x 11