Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

der golem – zwischen traum und wirklichkeit

30.11.201716.12.2017

Veranstaltung Navigation

Klaus Puth zeigt: Der Golem – Ein Illustrationszyklus

Vor mehr als 100 Jahren- im Jahr 1915- erschien der „Der Golem“ von Gustav Meyrink. Der Roman spielt im jüdischen Prag um 1900 und basiert auf der jüdischen Legende von der Erschaffung eines künstlichen Menschen. Der Zeichner, Cartoonist und Illustrator Klaus Puth hat die Geschichte in schwarz-weißen Grafiken illustriert. Mit Rohrfeder, Tusche und Ölfarbe spürt der Zeichner den skurrilen Typen und düsteren Schauplätzen der alten Prager Judenstadt nach. Puths Vorliebe für die Karikatur, also das Überzeichnen, Übertreiben und der Blick hinter die scheinbare Realität kommt die surreale Geschichte vom Golem dabei sehr entgegen.

 

der golem 

zwischen traum und wirklichkeit

Klaus Puth Illustrationen

Vernissage: Donnerstag, 30. November 2017, 19 Uhr

Begrüßung: Konstanze Schneider, 1. Vorsitzende des BOK

Einführung: Klaus Puth mit einer Lesung aus ‹Golem›

Freitag, 15. Dezember 2017, 18 Uhr:

Gustav Meyrinks Golem und die Prager Moderne — Lesung und Bildergespräch.

Mit einem Beitrag von Dr. Thomas Regehly: „Hans Adam war ein Erdenkloß“ –

Was die Sorge aus dem Lehm machte. (Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem

Denkraum, Frankfurt am Main

Laufzeit der Ausstellung: 1. 12. Bis 16. 12. 2017

 

Details

Beginn:
30.11.2017
Ende:
16.12.2017
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Galerie BOK
Kirchgasse 29
Offenbach am Main, 63065
+ Google Karte
Webseite:
www.bund-offenbacher-kuenstler.de

Veranstalter

BOK
E-Mail:
info@bok-of.de
Webseite:
www.bund-offenbacher-kuenstler.de