Der BOK

Liebe Freunde und Freundinnen des BOK,
sehr geehrte Kunstfreunde,

der Bund Offenbacher Künstler und Kunstfreunde feierte im Jahr 2016 seinen 90. Geburtstag. Seit neun Jahrzehnten bietet der BOK Offenbacher Künstlerinnen und Künstlern ein Forum des Austauschs, organisiert Ausstellungen und fördert den künstlerischen Dialog.
Seit der Gründung am 15. Dezember 1926 unter anderem durch Adolf Bode und Erich Martin hat der BOK in Offenbach eine wechselvolle Geschichte an den unterschiedlichsten Ausstellungsorten in Offenbach erlebt.
In den letzten Jahren waren wir im »Salon Brenner« und im »Salon 13« in der Kaiserstraße beheimatet, bisher in den Zollamtsstudios gegenüber dem Ledermuseum. Ab dem 1. September 2017 ist der BOK im Offenbacher Kulturkarrée zu Hause.

Mit dem neuen Ort in Offenbach, dem ehemals legendärem Café Firlefanz in der Kirchgasse 29 startet der BOK im 10. Jahrzehnt in eine neue Phase. Die verdoppelte Ausstellungsfläche mit Schaufenstern zur Straße bietet viele interessante Möglichkeiten der Präsentation der Kunst, der künstlerischen Auseinandersetzung und Kommunikation. Lassen Sie sich überraschen!

Dem BOK gehörten früher und gehören heute viele Preiseträger nationalen wie internationalen Ausstellungen vertretene Künstler und Künstlerinnen an.
Auf unsere Geschichte und Tradition sind wir sehr stolz und freuen uns diese in die neuen Räume mitzubringen und dort weiterzuentwickeln.

Bleiben Sie uns auch in diesem Jahrzehnt gewogen und besuchen Sie uns bei unseren Veranstaltungen. Unsere neue Homepage wird Sie darüber immer aktuell informieren. Auf Ihren Besuch freue ich mich mit allen BOK Mitgliedern.

Ihre
Konstanze Schneider
1. Vorsitzende
August 2017